Nadelzucker

Kreatives Mamaleben zwischen Nähmaschine und Küche

Himbeer-Cupcakes

Endlich gab es mal wieder einen Anlass, um schöne prinzessinnenhafte Cupcakes zu backen. Meine Schwägerin in Spe hatte Geburtstag. Und da hatte ich richtig Lust etwas schön Kitschiges zu zaubern. Ich stehe eigentlich gar nicht auf rosa und pink. In meine Kleiderschrank werdet ihr so gut wie nichts in diesen Farben finden. Aber bei Cupcakes mag ich diese schönen rosafarbenen Toppings und freue mich richtig, wenn ich damit jemanden noch eine Freude bereiten kann.

Himbeer-Cupcakes IIDieses Mal habe ich mich für Himbeer-Cupcakes entschieden. Der Teig ist ziemlich schnell und unkompliziert zubereitet. Das Topping besteht aus einer Himbeersahne, wobei nur Schlagsahne mit Himbeersirup aufgeschlagen wird. Bei der Verzierung sind keine Grenzen gesetzt. Ich hatte mich für eine einfache Deko mit pinken und rosanen Zuckerperle entschieden.

Der Teig der Himbeer-Cupcakes schmeckt sehr klassisch und fruchtig nach Himbeeren. Das Topping hat mich sehr überzeugt. Die Sahne schmeckt nach dem Himbeersirup, ist allerdings nicht zu süß. Und das Beste ist, dass es überhaupt nicht aufwendig in der Herstellung ist. Mit diesem Rezept lassen sich in relativ kurzer Zeit Cupcakes zubereiten, die sehr ansprechend aussehen. Wenn es das nächste Mal schnell gehen soll und ich trotzdem etwas Besonderes haben möchte, werde ich sicherlich auf dieses Rezept zurückgreifen.

 


ZUTATEN FÜR: 12 Cupcakes ZUBEREITUNGSZEIT: 45 Minuten BACKZEIT: 20 Minuten

SCHWIERIGKEIT: mittel


Utensilien:

  • Topf
  • 3 Rührschüsseln
  • Küchenwaage
  • Messbecher
  • Mixer mir Rührstäben
  • Muffinblech oder Muffinsilikonformen
  • evtl. 12 Papierförmchen
  • Spritzbeutel

Zutaten für den Teig:

  • 100 g Margarine
  • 200 g Weizenmehl
  • 40 g abgezogene, gemahlene Mandeln
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 80 g Zucker
  • 250 g Joghurt
  • 2 Eier
  • 150 g TK-Himbeeren
  • 2 TL Speisestärke

Zutaten für das Topping:

  • 500 g Schlagsahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 6 EL Himbeersirup
  • rosa- und pinkfarbene Zuckerperlen

Zubereitung:

  1. Die Margarine im Topf zerlassen und lauwarm abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 160°C Heißluft vorheizen.
  3. Für den Teig das Mehl mit den Mandeln, dem Backpulver, Salz und Zucker in einer Rührschüssel mischen. Die flüssige Margarine mit dem Joghurt und den Eiern in einer weiteren Rührschüssel verrühren.
  4. Die gefrorenen Himbeeren mit Speisestärke bestäuben und darin wälzen, bis sie gleichmäßig mit der Stärke überzogen sind.
  5. Dann das Mehlgemisch mithilfe des Mixers mit Rührstäben unter die Margarine-Joghurt-Masse rühren und die gefrorenen Himbeeren unterheben.
  6. Die Muffinform einfetten und bemehlen oder mit Papierförmchen auslegen. Dann den Teig in die Mulden der Muffinform füllen.
  7. Die Form in den vorgeheizten Backofen geben und etwa 20 Minuten backen. Anschließend die Cupcakes etwa 5 Minuten im Blech abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form nehmen und erkalten lassen.Himbeer-Cupcakes ohne
  8. Für das Topping die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und den Himbeersirup unterschlagen.
  9. Wenn die Cupcakes vollkommen erkaltet sind, die Himbeersahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und dekorativ auf die Cupcakes spritzen.

Humbeer-Cupcakes

 

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.