Nadelzucker

Kreatives Mamaleben zwischen Nähmaschine und Küche

Tomaten-Kräuterbutter

Eigentlich esse ich gar keine Butter, jedenfalls keine klassische Butter. Ich bevorzuge eher Margarine. Sogar beim Backen nehme ich lieber Margarine als Butter. Aber bei einer leckeren, selbstgemachten Kräuterbutter mache ich gerne eine Ausnahme, wie bei der Tomaten-Kräuterbutter.

gesamt

Die  Butter ist aufgrund der getrockneten Tomaten sehr aromatisch und bekommt durch den Chili eine angenehme Schärfe. Den Chili habe ich von meiner Chilipflanze genommen. Dabei muss ich sehr vorsichtig sein, da die kleinen Chilis eine sehr gute Schärfe haben. Vor allem in diesem Jahr trägt meine Chilipflanze schon sehr viele Chilis – bereits jetzt konnte ich schon etwa 15 Chilis ernten und es sind noch viele Grüne an der Pflanze.

Das gute an der Tomaten-Kräuterbutter ist, dass sie sich gut kombinieren lässt. Ob zu Brot oder Baguette, Fleisch oder Kartoffeln. Und bei einer Zubereitungszeit von nur 15 Minuten ist sie sehr schnell nebenbei gemacht.

 


ZUTATEN FÜR: 300 g ZUBEREITUNGSZEIT: 15 Minuten SCHWIERIGKEIT: sehr einfach


 

 Utensilien:

  • Messer
  • kleine Rührschüssel

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 1/2 Zwiebel
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1/2 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 TL Paprikapulver rosenscharf
  • 1/2 Chilischote
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Thymian, das Oregano, den Rosmarin und das Paprikapulver sowie die sehr fein geschnittene halbe Chilischote mit etwas Olivenöl verrühren und aufquellen lassen.
  2. Die Zwiebel, getrockneten Tomaten und Knoblauchzehe sehr klein schneiden.
  3. Anschließend alle Zustaten mit der zimmerwarmen Butter gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

nah

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.