Nadelzucker

Kreatives Mamaleben zwischen Nähmaschine und Küche

Klassische Kräuterbutter

Wie bereits in meinem letzten Beitrag erwähnt, zeige ich euch heute, wie ich die klassische Kräuterbutter gemacht habe. Eine Butter herzustellen ist wirklich kinderleicht. Die Butter wird einfach mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen vermengt und je nach Art der Kräuter und Gewürze kommt eine andere Geschmacksrichtung heraus.

Kräuterbutter

Butter selber zu machen lohnt sich aus meiner Sicht sehr. Ich finde, dass sie viel besser schmeckt als eine gekaufte Kräuterbutter und sie ist in wenigen Minuten hergestellt. Da die Kräuterbutter für eine Silvesterparty war, habe ich sie mithilfe einer Eiswürfelform in kleine Formen gebracht, damit es für jeden einfacher ist, sich ein Stück zu nehmen.

Form

Ich habe für die Kräuterbutter gefrorene Kräuter genommen, damit die Zubereitung noch schneller ging und ich nicht frische Kräuter im Haus haben musste. Natürlich eignet sich das Rezept auch für frische Kräuter.

 


ZUTATEN FÜR: 250 g ZUBEREITUNGSZEIT: 10 Minuten SCHWIERIGKEIT: sehr einfach


 

 Utensilien:

  • kleine Rührschüssel
  • Gabel

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 2 EL Petersilie
  • 2 EL Schnittlauch
  • 1 EL Dill
  • 1 TL Basilikum
  • 1/2 TL scharfen Senf
  • 1 Spritzer Worcestersauce
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die zimmerwarme Butter cremig rühren – das funktioniert sehr gut mit einer Gabel.
  2. Die Petersilie, den Schnittlauch, Dill und das Basilikum mit der Gabel gut unter die Butter rühren.
  3. Dann den Senf und die Worcestersauce unterrühren und die Kräuterbutter mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Butter 

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.