Nadelzucker

Kreatives Mamaleben zwischen Nähmaschine und Küche

Würstchen im Schlafrock

Es gibt Dinge, die erinnern einen immer an seine Kindheit und bei mir sind es Würstchen im Schlafrock. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, dass ich sie gegessen habe, aber laut meiner Eltern, war es eine zeitlang mein Lieblingsessen und immer wenn ich gefragt wurde, was ich essen möchte, waren es Würstchen im Schlafrock. Also wollte ich mal alte Erinnerungen aufleben lassen und habe zum ersten Mal Würstchen im Schlafrock selber zubereitet. mehrere

Vor allem für Parties finde ich Würstchen im Schlafrock einen sehr guten Snack, da sie aufgrund des bereits fertig gekauften Blätterteigs sehr schnell zubereitet sind und sowohl warm als auch kalt schmecken.

 


ZUTATEN FÜR: 32 Stück ZUBEREITUNGSZEIT: 20 Minuten BACKZEIT: 15 Minuten

SCHWIERIGKEIT: einfach


 

 Utensilien:

  • Topf
  • Schüssel
  • Rührbesen
  • Backpinsel
  • Messer
  • Backblech
  • Backpapier

Zutaten:

  • 2 Packungen Blätterteig
  • 8 Brühwürstchen
  • 100 g geriebener Gouda
  • 4 EL Tomatenmark
  • 2 EL Butter
  • 1 EL TK 6-Kräuter
  • 2 Eier
  • etwas Sesam

Zubereitung:

  1. Die Butter in dem Topf schmelzen und mit dem Tomatenmark und den 6-Kräutern vermischen.
  2. Die Eier in einer Schüssel mithilfe des Rührbesens verquirlen.
  3. Den Blätterteig ausrollen und in viel gleich große Stücke schneiden. 
  4. Den Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.
  5. Die Blätterteigstreifen an der Längskante etwa 2 cm breit mit der Tomatenmischung bestreichen. Die restliche Fläche mit dem verquirlten Ei bepinseln.
  6. Anschließend die Würstchen auf die Tomatenfläche legen und den Käse neben den Würstchen auf den Blätterteig geben.
  7. Dann den Blätterteig der Länge nach aufrollen.
  8. Die Würsten im Schlafrock mit der Naht nach unten auf das mit Backpapier belegte Backblech legen, mit dem verquirltem Ei bepinseln und mit Sesamkörnern bestreuen.
  9. Die Würstchen in etwa 3 cm lange Stücke schneiden und 15 Minuten goldbraun backen.eins

, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.