Nadelzucker

Kreatives Mamaleben zwischen Nähmaschine und Küche

Frischkäse-Apfel-Torte

Dieses Mal konnte ich meine Rezeptreihe Apfelgebäck mit einem besonderen Anlass kombinieren. Und zwar war ich zu einer Geburtstagsfeier eingeladen und wollte eine Torte mitbringen – da lag die Frischkäse-Apfel-Torte quasi auf der Hand.

Torte

Ich war erst etwas unsicher, ob die Frischkäse-Apfel-Torte das Richtige für eine Geburtstagsfeier ist, da eine Frischkäsetorte nicht immer jeden Geschmack trifft. Die Torte kam aber sehr gut an und alle waren sich einig, dass die Torte sehr frisch und fruchtig schmeckt. Eine der Esser meinte, dass das i-Tüpfelchen die Nussstücke in der Torte wären. In der Frischkäse-Füllung befinden sich nämlich neben Apfelstücken und Cranberries auch kleine Stücke von Paranüssen. Der Boden der Torte besteht aus gebröselten Löffelbiskuit, das mit weicher Butter vermengt wird.

 


ZUTATEN FÜR: 1 Springform Torte  ZUBEREITUNGSZEIT: 30 Minuten

WARTEZEIT: 3 Stunden und 30 Minuten SCHWIERIGKEIT: mittel


 

Utensilien:

  • Backpapier
  • Tortenplatte
  • Springform (Durchmesser 26 cm)
  • 2 Töpfe
  • Gefrierbeutel
  • Nudelholz
  • Esslöffel
  • Rühschüssel
  • Sparschäler
  • Messer
  • Mixer mit Rührstäben
  • Tortenpalette

Zutaten für den Boden:

  • 150 g Löffelbiskuit
  • 125 g Butter

 Zutaten für die Belag:

  • 600 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 300 g Joghurt
  • 12 Blatt Gelatine
  • 50 ml Apfelsaft
  • 50 g Zucker
  • 1 Apfel
  • 125 g getrocknete Cranberries
  • Bio-Zitrone oder Zitronenschale
  • 80 g Paranüsse

Zubereitung:

  1. Zum Vorbereiten das Backpapier auf eine Tortenplatte legen und den geschlossenen Springformrand ohne Boden daraufstellen.
  2. 12 Paranüsse und 12 Cranberrys beiseitelegen.
  3. Für den Boden die Butter in einem Topf zerlassen. Das Löffelbiskuit in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und mit einem Nudelholz grob zerkleinern.
  4. Dann das gebröselte Löffelbiskuits unter die Butter rühren.
  5. Die Masse in den Springformrand geben und mit einem Esslöffel gleichmäßig zu einem flachen Boden andrücken. Den Boden etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Boden
  6. Für den Belag die Paranüsse grob hacken.
  7. Den Apfel abwaschen und 12 dünne Spalten schneiden und beiseitelegen. Den restlichen Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  8. Den Frischkäse, Joghurt und Apfelsaft in eine Rührschüssel geben und mit einem Mixer mit Rührstäben glatt rühren.Creme
  9. Die Gelatine in kaltem Wasser etwa fünf Minuten einweichen lassen und ausdrücken. Anschließend in einem Topf mit etwas Wasser erwärmen bis sich die Gelatine gelöst hat und zügig unter die Frischkäse-Creme rühren.
  10. Die Zitronenschale abreiben, mit dem Zucker mischen und unter die Creme rühren.
  11. Dann die Paranüsse klein hacken und mit den Apfelstücken und Cranberries unter die Creme heben.
  12. Die Masse auf dem Tortenboden gleichmäßig verstreichen – ein guter Helfer ist dabei eine Tortenpalette – und die Torte 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.Creme drauf
  13. Die Torte vom Backpapier lösen und das Backpapier unter dem Boden wegziehen. Den Springformrand mit einem Messer vorsichtig lösen und entfernen.
  14. Zum Schluss die Torte mit den Apfelspalten, Cranberries und Paranüssen verzieren.

Torte ganz

Mit dieser Torte beende ich die Rezeptreihe Apfelgebäck.

, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.