Nadelzucker

Kreatives Mamaleben zwischen Nähmaschine und Küche

Beeren-Haselnuss-Muffins

Während unseres kurzen Trips zur Mosel hatte mein Liebster Geburtstag. Natürlich erwarten dann seine Arbeitskollegen nach dem Urlaub, dass er etwas Süßes mitbringt. Daher habe ich für sie Muffins gebacken. Mein Liebster wünscht sich meist ganz schlichte Muffins, da alle seine Arbeitskollegen männlich und eher pragmatisch sind. Zudem sollten sie auch gut zu transportieren und vorzubereiten sein. Daher habe ich mich für Beeren-Haselnuss-Muffins und Getränkte Zitronen-Mohn-Muffins entschieden. Heute stelle ich euch die Beeren-Haselnuss-Muffins vor. Die Getränkten Zitronen-Mohn-Muffins werden in Kürze folgen.

Beeren-Haselnuss-Muffins II

Die Beeren-Haselnuss-Muffins bestehen aus einem klassischen Rührteig, der mit Haselnüssen und Zitronenschale verfeinert wird. In den fertigen Teig kommen dann die Beeren hinein. Ich habe dafür gefrorene Beeren genommen, die bei der Verwendung leicht angetaut waren. Ich lasse sie vorher nicht ganz auftauen, damit sich während des Unterrührens noch ganz bleiben und nicht auseinander fallen.

 


ZUTATEN FÜR: 12 Muffins ZUBEREITUNGSZEIT: 25 Minuten BACKZEIT: 25 Minuten

SCHWIERIGKEIT: einfach


 

Utensilien:

  • Rührschüssel
  • Küchenwaage
  • Mixer mit Rührstäben
  • Reibe
  • Muffinblech oder Muffinsilikonformen
  • evtl. 12 Papierförmchen
  • Topf
  • Metallschüssel
  • Gefrierbeutel

Zutaten für den Teig:

  • 300 g Beeren
  • 125 g Margarine
  • 125 g Zucker
  • 3 TL Vanillezucker
  • unbehandelte Zitrone
  • 3 Eier
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 EL Milch

Zutaten für die Verziehrung:

  • 50 g weiße Schokolade

Zubereitung:

  1. Die Beeren aus dem Tiefkühlfach nehmen oder bei der Verwendung von frischen Beeren, die Beeren waschen und verlesen.
  2. Den Backofen auf 160°C Heißluft vorheizen.
  3. Die Margarine in der Rührschüssel mit dem Mixer mit Rührstäben geschmeidig rühren.
  4. Nach und nach den Zucker und Vanillezucker hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht.
  5. Die Zitrone abwaschen und die Zitronenschale mit einer Reibe abreiben. Dann die Zitronenschale unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.
  6. Anschließend die Eier einzeln hinzugeben.
  7. Das Mehl, Backpulver, die Haselnüsse und den Kakao mischen und mit der Milch unter den Teig rühren.
  8. Zum Schluss die halb gefrorenen Beeren vorsichtig unter den Teig heben.
  9. Die Muffinform einfetten und bemehlen oder mit Papierförmchen auslegen. Dann den Teig in die Mulden der Muffinform füllen.
  10. Die Form in den vorgeheizten Backofen geben und etwa 25 Minuten backen. Anschließend die Muffins etwa 5 Minuten im Blech abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form nehmen und erkalten lassen.Beeren-Haselnuss-Muffins ohne T
  11. Für die Verzierung die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und in einen Gefrierbeutel füllen. Die Spitze des Gefrierbeutels abschneiden und die weiße Schokolade im Zickzack-Muster auf die Muffins geben.

Beeren-Haselnuss-Muffins

, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.