Nadelzucker

Kreatives Mamaleben zwischen Nähmaschine und Küche

Rucola-Tomaten-Dip

Endlich habe ich mir einen elektrischen Zerkleinerter angeschafft – und ich bin begeistert. Ich musste ihn natürlich sofort ausprobieren. Ich hatte schon einmal vor etwa zwei Jahren einen elektrischen Zerkleinerer von einem Discounter gekauft, aber der war bereits nach der zweiten Benutzung defekt. Und wie es immer so ist, hatte ich noch alle Kassenbons der letzten Wochen, aber genau dieser fehlte mir. Damals war ich fest davon überzeugt, dass ich mir nie wieder einen kaufen würde. Da ich aber so gerne Dips zubereite und auch öfter mal Nüsse zerkleinere, habe ich mich über die verschiedenen Zerkleinerer etwas erkundigt und mich dann doch überwunden einen zu kaufen. Dieses Mal ist die Wahl auf einen Kenwood gefallen. Mit vier Messern und zwei Geschwindigkeitsstufen soll er quasi alles zerkleinern können – ich bin gespannt, wie er sich in den nächsten Monaten schlagen wird. Bei der Zubereitung des Rucola-Tomaten-Dips, hat er mich nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil, ich war begeistert!

gesamt

Aber jetzt zum Dip, denn für mich sind Küchenhelfer tatsächlich nur ein Mittel zum Zweck. Selbstverständlich möchte ich, dass sie funktionieren, aber wie sie aussehen oder von welcher Marke sie sind, ist mir völlig egal.

Die Grundzutat des Rucola-Tomaten-Dips sind Frischkäse und Joghurt, die mit Rucola und Tomaten verfeinert werden. Der Rucola gibt dem Dip eine schöne würzige Note.

 


ZUTATEN FÜR: 500 g ZUBEREITUNGSZEIT: 10 Minuten SCHWIERIGKEIT: sehr einfach


Utensilien:

  • Messer
  • Zerkleinerer

Zutaten:

  • 300 g Frischkäse
  • 150 g Joghurt
  • 40 g Rucola
  • 8 getrocknete Tomaten
  • etwas Schnittlauch
  • Spritzer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Rucola waschen und die Stängel abschneiden.
  2. Dann den Frischkäse und Joghurt in den Zerkleinerter geben und den Rucola, die getrockneten Tomaten sowie den Schnittlauch dazu geben. Anschließend alles miteinander zerkleinern. Die Zutaten können auch mit dem Messer klein geschnitten und dann vermengt werden.
  3. Etwas Zitronensaft in den Dip geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

nah

, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.